Das Langwedeler Häuslingshaus- Preisträger für den Denkmalschutz

Ein großer Preis für ein kleines Haus

Die Restaurierung des Langwedeler Häuslingshauses (Auf dem Sandberg 11) wurde am Dienstag, den 02. Dezember 2014 mit dem Preis für Denkmalpflege der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen der Kreissparkasse Verden wurde der Preis von Frau Korthals, Vorstandsvorsitzene der Kreissparkasse Verden und Herrn Schormann, stellvertretender Geschäftsführer der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, übergeben. Es war der höchste Preis, der für den Bezirk Lüneburg vergeben wurde und der zweithöchste Preis auf Landesebene.

Der Langwedeler Kulturverein e.V. mit allen seinen Helfern, Unterstützern und Handwerkern ist stolz auf das Erschaffene und wird, wie schon im ersten Jahr nach der Fertigstellung, das Haus entsprechend seines Nutzungskonzepts mit kulturellem Leben für die Gemeinschaft füllen.

In einer Presseerklärung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung heißt es zu den Kriterien der Preisvergabe: „Der Preis für Denkmalpflege der Niedersächsischen Sparkassenstiftung honoriert das private Engagement, das Eigentümer für den Erhalt historischer Baudenkmale aufbringen. Die prämierten Denkmaleigentümer sind dabei beispielhaft hervorzuheben. Sie überzeugen durch außergewöhnlichen Einsatz, vorbildliche Restaurierung sowie die Entwicklung eines bemerkenswerten Nutzungskonzepts.“

Speziell das Langwedeler Häuslingshaus hat den Preis erhalten, weil noch viele authentischen Lebenspuren der früheren niederbäuerlichen Gesellschaftsschicht sichtbar geblieben sind: die Küchennische, die noch sichtbar gehaltene Öffnung für einen „Hinterladeofen“ zum Kammerfach und ganz besonders die vielfachen Farbschichten im Flett und der früheren Stube. Alles ist entweder nur noch selten zu sehen oder überhaupt einmalig erhalten

Autor: W. Ernst, 05.12.2014, Bilder: Frau Anja Steffen 

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege

Am 07. August erreichte der Langwedeler Kulturverein vom Zentralverband des Deutschen Handwerks bezüglich des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege die Nachricht: „Die Fachjury konnte sich von der Qualität ihrer denkmalgerechten Vorgehensweise am Häuslingshaus in 27299 Langwedel überzeugen und hat ihnen dafür einen Preis zuerkannt“. Was das im einzelnen (z.B. finanziell) beinhaltet ist bisher noch unbekannt.

In der lokalen Presse wurde Nachricht gewürdigt: Der zuerst aufgeführte Beitrag stammt von den Verdener Nachrichten, danach folgt der Artikel der Verdener Aller-Zeitung, beide vom 15.August 2020

Sobald Näheres über den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege für das Langwedeler Häuslingshaus bekannt wird, wird das hier berichtet werden.

Seit dem 03. November 2020 wissen wir Bescheid: Das Langwedeler Häuslingshaus hat einen dritten Preis bekommen. Das können wir auch sichtbar machen durch einen sehr edlen Pokal, eine Urkunde und ein informatives Faltblatt über den Preis an sich und alle diesjährigen Preisträger. Erwähnenswert ist natürlich auch, dass unser dritter Preis mit einem Geldbetrag verbunden ist.

Zur Begründung für den Preis heißt es „… In dem desolaten Bau den Dokumentationswert erkannt und das Denkmal für die Zukunft erhalten zu haben, ist dem Langwedeler Kulturverein hoch anzurechnen. Den langen Atem beim unermüdlichen Engagement bei der Erforschung, dem Erhalt und der Nutzung des Anwesens würdigt die Jury mit einem dritten Preis. Das gelungene Ergebnis, das die Patina und die unterschiedlichen Zustände sichtbar lässt, ist dem Einsatz von Handwerksbetrieben zu danken, die in historischen Techniken und im Umgang mit historischen Materialien erfahren sind.“

Anzufügen sind natürlich die sehr aufwendige ehrenamtlichen Arbeiten, ohne die das Häuslingshaus nie hätte wiedererstehen können.

An die Preisträger sind Grußworte seitens des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, Vertretern des deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutzes per Video gerichtet worden. Bei Interesse können sie unter https://www.handwerk-nht.de/Aktuelles/BundespreisDenkmalpflege.php angesehen werden