Kultursommer am Häuslingshaus 03. bis 06. September 2020, Übersicht

In den letzten Jahren wurde das Sommerfest des Langwedeler Kulturverein e.V. immer im Juni zur Eröffnung des Sommers gefeiert. Mit Musik, kühlen Getränken und einem angemessenen Picknick. Das war in diesem Jahr leider so nicht möglich! Der Verein hat sich entschlossen trotz der erschwerten Bedingungen den Sommer mit einem „Kultursommer“ ausklingen zu lassen. Der Vereinsführung war es wichtig, die eingeworbenen Fördergelder, jedenfalls einigen Künstler*innen aus der Region, zugutekommen zu lassen. Förderung gibt es von der Lokalen Arbeitsgruppe Langwedel und dem Landschaftsverband Stade für die ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden für dieses Projekt. Durch diese Zuwendungen sind auch sehr moderate Eintrittspreise möglich geworden, die an der Veranstaltungskasse erworben werden können.

Eröffnet wird der Kultursommer am Donnerstag 03. September um 17.00 Uhr mit einem Familienkonzert (Kinder im Grundschulalter +). Die „Blindfische“ aus Oldenburg werden für gute Stimmung sorgen. Eintritt an der Veranstaltungskasse 5,00 €.

Am Freitag 04. September um 11.00 Uhr lädt Belinda di Keck zur Vernissage ihrer Ausstellung „Sonne im Herzen“. Für Musik (Percussion) sorgt Otto Maier. Die Ausstellung ist immer zu Veranstaltungen im Häuslingshaus geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls am Freitag 04. September um 18.00 Uhr findet eine Rezitation mit Musik zu „Wilhelm Busch trifft Klassik“ mit Ihno Tjark Folkerts statt. Eintritt 7,00 €.

Am Samstag 05. September um 17:00 Uhr wird Christoph Bendikowski mit Tina Badenhop, Merle Freund und Martin Bogus „Kleinkunst vom Feinsten“ präsentieren. Theater, Tanz, Jonglage und Akrobatik zeigen sie alles in nur einer Show. Eintritt 10,00 €

Sonntag 06. September um 10.30 Uhr lädt der Verein zu einer Matinee ein. Jutta Winter liest aus ihrem Erstlingswerk “Wir haben es wieder zu etwas gebracht“. Für den musikalischen Beitrag sorgt das „Duo Paraiso“ mit Hilton Gonzales Gitarre und Peter Hokema Mandoline. Eintritt 5,00 €.

Mit „Modernem Seemannsgarn“ wird der Kultursommer am Sonntag 06. September um 18.00 Uhr beendet. Dirk Langer alias „Nagelritz“ wird mit Texten von Ringelnatz und Akkordeon den Besuchern in gewohnter Manier Seemannsgarn erzählen. Eintritt 12,00 €.

Natürlich wird das Programm nur unter Einhaltung der bestehenden Verordnungen nach den „AHA-Regeln“ möglich sein. Es wird als feste Sitzplätze in begrenzter Anzahl geben und deshalb ist es erforderlich, dass sich alle Besucher unter der Tel. 04232 1590 anmelden. Der Zugang in den Garten erfolgt von der Südseite in den umgrenzten Garten. Desinfektionsmittel stehen am Eingang und eine Teilnehmerliste liegt aus. Der Verein bittet alle Besucher eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen, die am Platz abgelegt werden kann.

Wegen der besonderen Situation wird es auch keinen Ausschank geben. Die Gäste dürfen gerne ihren eigenen Picknickkorb mitbringen, es sich gemütlich machen und die Zeit im Garten bei Kunst, Kultur ect. genießen.   Der Verein freut sich auf Besucher zur Unterstützung der Künstler*innen aus der Region!