Geschichten aus dem Häuslingshaus

im Zoom Format

Ob für Kinder-Tagesstätten oder das heimische Wohnzimmer in den nächste Wochen bietet die Lokale Arbeitsgruppe des Kreises Verden und der Langwedeler Kulturverein e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ekke Neckepen – Theater und dem Musiklehrer und Theaterpädagogen Edelfried Henning kurze Geschichten, die sich mit den brennenden Fragen des Alltages für Kinder im Kindergartenalter beschäftigen.

Es wird sich eine kleine, naseweise, freche Puppe namens Tina Elisa Agathe Margarete Bloch melden; Freunde dürfen übrigens auch „Tina vier“ zu ihr sagen.

„Tina vier“ kommentiert alles, was um sie herum passiert. Dabei hat sie immer eine Art Schatzkiste, die sich in jeder Folge einmal öffnet. Aus dieser Kiste wird mit kleinen bunten Flachfiguren jeweils eine  Geschichte zu einem bestimmten Thema erzählt.

Sie hat für alles eine Ausrede, sei es, wenn sie sich die Zähne putzen soll oder, wenn sie in den dunklen Keller muss, um sich aus der dortigen Tiefkühltruhe ein Eis zu holen oder ihr Lieblingsspielzeug nicht mit ihrer Freundin Sarah teilen möchte.

Nach jeder wöchentlichen Folge haben die Kinder die Möglichkeit, der Puppe einen Brief zu schreiben, vielleicht ein Bild zu malen oder ihr auch mitzuteilen, was sie gerade beschäftigt. Dieses wird nach Möglichkeit in der nächsten Folge von ihr aufgegriffen und kommentiert.

Post an: Tina vier c/o Ch. Bendikowski, Langwedeler Bahnhofstr. 13, 27299 Langwedel

Zu sehen sind die kurzen Beiträge jeweils am Dienstag um 10.30 Uhr, zuerst am 13.April 2021. Geplant sind 12 Geschichten.

Wenn man als Zuschauer/Besucher dabei sein möchte, meldet man sich über die E-Mail doc.ernst@ewetel.net an, bekommt einen Zugangscode und alle weiteren erforderlichen Details.

Christoph Bendikowski:

Geschichten und Figurenspiel

Edelfried Henning:

Musik und Technik